Besondere Anforderungen – perfekte Qualität

Auf dem Papier ist es eine einfache Rechnung: Ein Stuhl in einer Leitstelle wird bis zu 7-mal so viel genutzt wie ein Bürostuhl. Hält der Bürostuhl 10 Jahre, muss der gleiche Stuhl in der Leitstelle 2 Jahre halten. In der Praxis geht diese Rechnung aber nicht auf: Bürodrehstühle sind in der Regel schon nach kurzer Zeit in einer Leitstelle defekt und nicht mehr nutzbar. Die Gleichung lässt wichtige Faktoren außer Acht: der Stuhl wird von unterschiedlichen Personen genutzt und deshalb häufig verstellt; ein wesentlich größerer Teil der Arbeitszeit wird tatsächlich gesessen; arbeitsbedingt extreme Sitzpositionen beanspruchen den Stuhl stark; da die Nutzer überwiegend männlich sind, ist das Durchschnittsgewichts höher.

StolComfort richtet sich bei der Entwicklung der Svenstol®-Modelle genau nach diesen Erkenntnissen und fertigt 24-Stunden-Stühle speziell für die Arbeit in Leitstellen und anderen Kontrollräumen.
Die Stühle werden nach strengen Qualitätsrichtlinien gefertigt. Alle wichtigen Komponenten, wie Rahmen und Polsterschäume, werden in Deutschland hergestellt. So garantieren wir optimale Drehstühle für 365 Tage im Jahr, 24 Stunden täglich.

Der Standort für Entwicklung und das Design befindet sich im deutschen Lemgo. Hier sowie im schwedischen Uddevalla werden unsere Stühle außerdem für Sie gebaut.

Von Grund auf als 24-Stunden-Stuhl konzipiert:

  • Rahmenkonstruktion aus Stahl
  • Stabile, wartungsfreundliche Mechanik
  • 6-armiges Fußkreuz
  • Strapazierfähige Bezugsmaterialien
  • Stabile Armlehnen
  • Wechselsitzpolster
  • Polster aus dauerelastischem Schaum
  • verstärkte Gasfedersäule für Höhenverstellung

Sie wollen es ganz genau wissen?

Hier finden Sie alle technischen Details perfekt erklärt.

Technische Details